Mythos Ägypten
Schöpfungsgeschichte
Die Geschichte von Re
Geb und Nut
Gott der Fruchtbarkeit
Sets Brudermord
Der Tod von Osiris
Krieg von Hous und Seth
Verwandlung von Hathor
Ägyptische Götter
Anubis Bastet
Chons Chnum
Hathor Isis
Osiris Sachmet
Seth Sobek
Weiterführende Links
Über uns

Esoterik-Links.de Counterservice mit Pagerank Backlink


Der Tod
von Osiris

Seth blieb die Wiederbelebung nicht verborgen. Er suchte Osiris, zerstückelte seinen Leib in vierzehn Teile und verstreute dreizehn über das ganze Land.

Das letzte Teil, den Penis, warf er allerdings ins Meer. Die treue Isis suchte wiederum alle Teile ihres Mannes zusammen, um einen weiteren Versuch der Wiederbelebung zu unternehmen.
Sie setzte die Teile mit Hilfe von Anubis zusammen, der den Körper zusammennähte, mit Leinenbinden bandagierte und einbalsamierte. Aufgrund dieser Durchführung wird ihr auch die Erfindung der Einbalsamierung nachgesagt. Den vierzehnten Teil jedoch konnte Isis nicht mehr ausmachen. Ein Krokodil hatte wohl zwischenzeitlich Geschmack daran gefunden und es unwiederbringlich verspeist. Isis versuchte den Mangel des wichtigsten Teiles mit einer Holzprothese auszugleichen,
doch dieser Versuch schlug fehl, so dass Osiris nicht erneut zum Leben erweckt werden konnte, da sein Körper nicht vollständig war. Da nun Osiris der erste Gott war, dem das Leben nicht vergönnt sein sollte, erhob er sich zum Herrscher
über das Totenreich.
Isis aber, aus Angst Seth könne ihr auch den geliebten Sohn nehmen, setzte Horus mit einem Körbchen auf dem Nil aus. Sie hegte die Hoffnung, Menschen würden ihn finden und großziehen. Tatsächlich wurde Horus gerettet und wuchs in dem Glauben auf, ein Mensch zu sein. Horus entwickelte sich zu einem starken und gutaussehenden jungen Mann, als ihm seine Ziehelten die Wahrheit über seine Herkunft verrieten.
Horus wollte die Taten des Seth welcher inzwischen uneingeschänkt über ganz Ober- und Unterägypten herrschte, rächen und rüstete sich zum Kampf. Unterstützung fand er bei Osiris, der ihm als Gott der Toten die Kunst des Kämpfens lehrte und ihn mit Waffen und Ausrüstung versorgte. Horus’ Kampf gegen Seth sollte Jahrhunderte dauern und anfänglich hatte Horus viele Mitstreiter und Verbündete. Zur Seite standen ihm dabei Isis und seine Tante Nephthys, die sich seit dem Brudermord
von ihrem Gemahl Seth getrennt hatte und jetzt Isis so gut wie möglich unterstützte.
Auch Thot und Anubis hielten Stellung bei Horus. Von blinder Wut und wilder Entschlossenheit getrieben, verlor Horus die Beherrschung, als Isis menschliche Kriegsgefangene, die von Horus eingekerkert worden waren, befreien wollte. Er schlug ihr mit dem Schwert den Kopf ab und nur durch die heilenden und magischen Kräfte des Thot konnte ihr Sterben verhindert werden.

>> Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 >>

Hathor, die Himmelsgöttin
Hathor war in der ägyptischen Mythologie die Himmelsgöttin und die Göttin der Liebe, des Friedens, der Schönheit, des Tanzes, der Kunst und der Musik


Wahrsagen • omeus • Heilsteine • Zigeuner • Kipper • Lenormand • SB
Partnerseiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25

Werbung
Linktausch