Mythos Ägypten
Schöpfungsgeschichte
Die Geschichte von Re
Geb und Nut
Gott der Fruchtbarkeit
Sets Brudermord
Der Tod von Osiris
Krieg von Hous und Seth
Verwandlung von Hathor
Ägyptische Götter
Anubis Bastet
Chons Chnum
Hathor Isis
Osiris Sachmet
Seth Sobek
Weiterführende Links
Über uns

Esoterik-Links.de Counterservice mit Pagerank Backlink


Die Verwandlung
von Hathor

Mit Hilfe von Thot machte Re sie betrunken und verwandelte sie in die Göttin Hathor, die nun über die Schönheit, den Frieden, die Liebe und die Kunstwachen sollte. Hathor beugte sich über den weinenden Horus, ihrem späteren Gemahl, benetzte seine Augen mit Gazellenmilch und gab ihm mit Hilfe von Zauberkraft sein Augenlicht wieder.

Da aus dem Duell zwischen Seth und Horus immer noch kein eindeutiger Gewinner hervorgegangen war und beide ihre Kriege weiterführten, befürchtete der alternde Re langsam das Ende der Welt. Er wollte der Zerstörung des Erdreiches und der Menschen ein Ende setzen und mahnte den Krieg zu beenden.
Er rief all seine Götter zusammen und beriet mit ihnen die Wahl von einem der beiden Kämpfer zum Pharao über Ägypten.
Die Götter konnten sich nicht einigen und baten Neith, die Göttin der Weisheit, um eine Entscheidung. Sie wählte Horus.
Da Seth mit dieser Wahl nicht einverstanden war führte er den Krieg weiter. Schließlich bat man Osiris um Hilfe, der den anderen Göttern grollte, da sie dem Gemetzel tatenlos zugesehen hatten. Er verlangte, die Entscheidung Neiths zu akzeptieren.
Um einen Ausgleich zu schaffen, empfahl er die Teilung des Reiches. Seth sollte fortan über das „Rote Reich“, dem lebensfeindlichen Wüstenland
von Ägypten herrschen und Horus bekam das „Schwarze Reich“, den fruchtbaren und
reichen Teil des Landes.

Alle Grundlagen dieser Mythologie sind eine Verschmelzung frühester mündlicher Erzählungen, zusammen mit späteren schriftlichen Überlieferungen, die immer die Färbung des jeweils herrschenden Pharaos und dessen Gottgläubigkeit hatten.
Je nachdem welcher Tempel in welcher Stadt als Schwerpunkt galt. Insgesamt reichen die Aufzeichnungen der ägyptischen Kultur über 3000 Jahre zurück. Sollte in dieser Zeit der eine oder andere Gott mal einen anderen Namen erhalten haben, so bleibt doch der Grundriss einer vielfältigen Götterwelt mit all ihren menschlichen Stärken und Schwächen erhalten.

Autor & Copyright © Uta Dittrich, Spart-Bares GbR

>> Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 >>




Wahrsagen • omeus • Heilsteine • Zigeuner • Kipper • Lenormand • SB
Partnerseiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25

Werbung
Linktausch